Diagnostik

Um eine Tumorerkrankung zu bestätigen oder auszuschließen, können verschiedene bildgebende Verfahren zur Anwendung kommen. Neben einer konventionellen Röntgenuntersuchung sind dies Computertomographie, Magnetresonanztomographie und Ultraschall . Darüber hinaus zählen auch nuklearmedizinische und endoskopische Verfahren zu den Möglichkeiten, eine Krebserkrankung festzustellen. Welche bildgebende Methode in der Diagnostik eingesetzt wird, hängt von der Art der Krebserkrankung ab.

 

Zur Diagnose in der Krebsmedizin werden zudem Blut oder andere Körperflüssigkeiten im Labor exakt untersucht und analysiert. Zell- und Gewebeproben geben weiteren Aufschluss über die genaue Erkrankung.

 

Im CCCO arbeiten deshalb medizinische Experten verschiedener Fachbereiche (Innere Medizin, Radiologie, Nuklearmedizin, Pathologie sowie Neuropathologie) zusammen. Dies gewährleistet die exakte Diagnose der Erkrankung als Grundlage für die Therapieempfehlung.

 

 

Kontakt: UCC-R University Cancer Center Regensburg | T: 0941 944-0 | info@uccr.de

 

www.uccr.de | Flyer UCCR