Immuntherapie

Immuntherapien gelten als eine der zukunftsweisendsten Behandlungsmethoden in der Krebsmedizin. Hierbei wird – je nach Krankheitsbild und Therapieansatz – gezielt auf das Immunsystem des Patienten Einfluss genommen, um körpereigene Abwehrzellen im Kampf gegen Krebszellen zu stärken. Immuntherapien kommen heute schon bei vielen Krebserkrankungen zum Einsatz, oft in Kombination mit Chemotherapien.

 

Im Rahmen der personalisierten Tumormedizin werden in speziellen Laborzentren wie dem José-Carreras-Centrum für Somatische Zelltherapie (JCC) am UKR Immunzellen aufwendig isoliert, für ihre Abwehraufgabe „programmiert“ und dem Patienten zurückgegeben. In zahlreichen klinischen Studien entwickeln die Ärzte und Wissenschaftler des CCCO mit derartigen Zellmedikamenten neue Behandlungsmethoden und ermöglichen den Patienten Zugang zu klinischen Studien.

 

 

Kontakt: UCC-R University Cancer Center Regensburg | T: 0941 944-0 | info@uccr.de

 

www.uccr.de | Flyer UCCR