Therapiebegleitende Angebote

Psychoonkologie

Eine Krebserkrankung bedeutet einen großen Einschnitt im Leben. Diagnose und Therapie sind für den Patienten, aber auch für seine Angehörigen eine große physische und psychische Belastung. Häufig kommen in dieser Zeit Fragen, Zukunftsängste sowie Sorgen um Familie und Arbeitsplatz auf.

 

Hier setzt die Psychoonkologie an, die als Bindeglied zwischen Patienten, Angehörigen, Ärzten und Pflegern fungiert. Psychoonkologen im CCCO unterstützen Patienten und Angehörige dabei, mit der veränderten Lebenssituation umzugehen und sich gegenseitig besser verstehen zu können. Individuelle Gespräche, Familien- und Angehörigensprechstunden, Entspannungsübungen fangen die Betroffenen auf. Darüber hinaus kann auch Kontakt zu Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen in ganz Ostbayern vermittelt werden.

 

Mehr Informationen: Psychoonkologischer Dienst am UKR.

 

Kontakt: UCC-R University Cancer Center Regensburg | T: 0941 944-0 | info@uccr.de

 

www.uccr.de | Flyer UCCR

Ernährungsberatung

Für ein ganzheitliches Behandlungskonzept ist die Ernährungs- und Diabetesberatung ein wesentlicher Bestandteil. In Beratungsgesprächen erhalten Sie Hilfestellung, um durch eine angepasste Ernährung Ihren Genesungsprozess positiv zu beeinflussen.

 

Zentrum für Ernährungs- und Diabetesberatung (ZED) am UKR | 0941 944-7054

Prävention & Rehabilitation

Im Comprehensive Cancer Center Ostbayern gibt es verschiedene Präventionsangebote rund um das Thema Krebs:

 

  • Optifast (Ansprechpartner: Prof. Dr. Thomas Loew, Abteilung für Psychosomatik, UKR)
  • Raucherentwöhnung (Ansprechpartner: Prof. Dr. Christian Schulz, Lungenkrebszentrum UKR) / Studie zur Tabakentwöhnung (Ansprechpartner: Prof. Dr. Andreas Mühlberger,Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, UR)
  • FitForCure (Ansprechpartner: Sebastian Meier, Physiotherapie UKR)
  • Ernährungsberatung (Ansprechpartner: Agnes Willjung, Zentrum für Ernährungs- und Diabetesberatung, UKR)
  • iFOBT und Koloskopie zur Darmkrebsvorsorge (Ansprechpartner: Dr. Sophie Schlosser, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, UKR)
  • Kooperation mit studentischer Arbeitsgruppe Anti-Tabak (Ansprechpartner: Dr. Sophie Schlosser, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, UKR)
  • Gesundheits-Checkup ab 35 Jahren (Ansprechpartner: Dr. Sophie Schlosser, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, UKR)
  • Zentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs (Ansprechpartner: PD Dr. Stephan Seitz; Vertreter: Dr. Ines Schönbuchner, Dr. Florian Weber, Gynäkologie, CSJ)
  • Kooperation mit Nationalem Brustkrebsscreeningprogramm (Ansprechpartner: Prof. Dr. Olaf Ortmann; Vertreter: PD Dr. Stephan Seitz, Gynäkologie, CSJ)
  • Dysplasiesprechstunde - Zervixcarcinomfrüherkennung (Ansprechpartner: PD Dr. Susanne Schüler-Toprak; Vertreter: PD Dr. Stephan Seitz, Gynäkologie, CSJ)
  • Hautkrebsscreening (Ansprechpartner: PD Dr. Sebastian Haferkamp, Hautkrebszentrum, UKR)

 

Eine Krebsbehandlung bedeutet für Betroffene meist eine starke physische und psychische Beanspruchung. Nach der Akuttherapie, aber auch während einer andauernden Therapie kann deshalb eine Anschlussheilbehandlung bzw. Rehabilitationsmaßnahme helfen, die körperliche Verfassung zu verbessern. Oft stärkt dies auch unmittelbar die psychische Verfassung.

 

Für einen nachhaltigen Rehabilitationseffekt kooperieren im CCCO Experten im Bereich ambulanter und stationärer Rehabilitation.

 

 

Kontakt: UCC-R University Cancer Center Regensburg | T: 0941 944-0 | info@uccr.de

 

www.uccr.de | Flyer UCCR

Bewegungstherapie & Yoga

Bewegung und Sport kann den Genesungsprozess bei einer Krebsbehandlung positiv beeinflussen und spielt somit einen wichtigen Faktor für ein ganzheitliches Therapieangebot. Im CCCO wurden daher verschiedene Bewegungs- und Sportangebote etabliert:

 

 

Das CCCO ist Kooperationspartner des CIO (Zentrum für integrative Onkologie, Köln).

Sozialmedizin

Eine Krebserkrankung verändert immer auch das soziale und berufliche Leben der Betroffenen. Deshalb gehört auch die Sozialmedizin zur ganzheitlichen Betreuung von Krebspatienten. Sie sorgt unter anderem dafür, dass Patienten während und nach der Erkrankung Unterstützung in finanziellen, sozialrechtlichen und beruflichen Fragestellungen erhalten und die Rückkehr in den Beruf und das gesellschaftliche Leben erleichtert wird.

 

Die Sozialmediziner und Sozialberater des CCCO bieten den Betroffenen Beratung und konkrete Hilfe zum Beispiel bei der Antragstellung für Reha-Maßnahmen, Pflegeleistungen, Erwerbsminderung und Anerkennung von Behinderung Über die Ansprechpartner im Netzwerk kann auch Kontakt zu Behörden, spezialisierten Einrichtungen und Kostenträgern aufgenommen werden. Zudem bietet sich die Möglichkeit, sich hier über Selbsthilfegruppen oder Beratungsstellen zu informieren. 

 

 

Kontakt: UCC-R University Cancer Center Regensburg | T: 0941 944-0 | info@uccr.de

 

www.uccr.de | Flyer UCCR

Digitale Therapiebegleitung

Digitale Apps und Programme unterstützen Krebspatienten mit zusätzlichen Inhalten und Informationen, so dass sie noch umfassender zu ihrer Behandlung aufgeklärt und beraten werden. Auch Patienten im CCCO können solche digitalen Plattfomen und Angebote nutzen.